BERUFSWAHL-SIEGEL MV

Eine Initiative der Sozialpartner, Vereinigung der Unternehmensverbände für Mecklenburg-Vorpommern e.V. und DGB Nord, gemeinsam mit den Industrie- und Handelskammern, der Handwerkskammer Schwerin und den Agenturen für Arbeit in Mecklenburg-Vorpommern.

Erstes Netzwerktreffen im Schulamtsbereich Greifswald

Vertreter von 22 Schulen diskutieren auf dem ersten gemeinsamen Netzwerktreffen von Landkreis Vorpommern-Greifswald und BERUFSWAHL-SIEGEL MV die Entwicklungen in der Beruflichen Orientierung.

Am 04.März fand das erste gemeinsam vom Landkreis Vorpommern Greifswald und BERUFSWAHL-SIEGEL MV organisierte Netzwerktreffen in Anklam statt. Teilnehmende aus 22 Schulen sowie Verwaltung und Wirtschaft diskutierten die neusten Entwicklungen in der Beruflichen Orientierung. Im Koordinierten Übergangsmanagement des Landkreises fand das BERUFSWAHL-SIEGEL MV einen Partner vor Ort mit der gleichen Intention, so Jörg Friese, Projektleiter BERUFSWAHL-SIEGEL MV: „Qualitätsentwicklung und –sicherung in der Beruflichen Orientierung der Schulen ist ein gemeinsames Ziel. Aus diesem Grund stand das erste gemeinsame Treffen auch unter diesem Motto.“ Nach der Begrüßung durch Herrn Wille (Dezernent Zentrale Dienste und Bildung des Landkreises) stellte Frau Hötschkes (IQ M-V) die anstehenden Veränderungen im Bereich der Beruflichen Orientierung der nächsten Jahre aus Sicht des Landes dar. Herr Friese skizzierte die Entwicklung des Berufswahlprozesses anhand eines geschichtlichen Rückblicks sowie einer Vorausschau in das Jahr 2030. Dabei verwies er auf die immer kürzer werdenden Intervalle des Wandels der Arbeitswelt und damit auch der Beruflichen Orientierung. Gleichzeitig umriss er die damit verbundenen Herausforderungen an die Schulen. Frau Quilitz (Bildungswerk der Wirtschaft MV) stellte die Vorhaben des Arbeitskreises SCHULEWIRTSCHAFT dar und Herr Köpcke (Agentur für Arbeit Greifswald) erläuterte die Inhalte der neuen Initiative „Lebensbegleitende Berufsberatung“. Als weitere Gäste zeigten die Firmen JOBUfo GmbH und zoneEINZ GmbH wie modernes Matching zwischen Schüler*innen und Ausbildungsunternehmen funktionieren kann. Am Nachmittag tauschten sich die Teilnehmer*innen in drei Arbeitsgruppen aus. In dem Workshop „BERUFSWAHL-SIEGEL und dann? Erfolg durch Vernetzung und Austausch organisieren“ wurden Wünsche der Schulen für einen weiteren Austausch aufgenommen. Es ist geplant, die Zusammenarbeit mit dem Landkreis Vorpommern-Greifswald und dem BERUFSWAHL-SIEGEL MV bezüglich der Netzwerkarbeit in den nächsten Jahren auszubauen. Natürlich sind zukünftig auch alle interessierten Schulen des Landkreises Vorpommern-Rügen zur Netzwerkarbeit eingeladen. Weiterer Partner der Veranstaltung war der Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT MV.

Ein hohes Interesse am Austausch bekundeten die Schulen auf dem ersten gemeinsamen Netzwerktreffen von Landkreis Vorp. Greifswald und BERUFSWAHL-SIEGEL MV.

Projektleiter Jörg Friese, zeigt anhand eines geschichtlichen Abrisses und Ausblicks die neuen Herausforderungen in der BO auf.

Themenauswahl für den zukünftigen Erfahrungsaustausch.

Vertreter*innen der Kooperationspartner Landkreis Vorpommern-Greifswald und Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT.

Volles Haus - neben den Vertreter*innen der Schulen beteiligten sich auch Unternehmen und Verwaltung an der regen Diskussion.

Passend zum Tagungsort gab es angeleitete Übungen des Theaterpädagogen zur Auflockerung.

Berufliche Orientierung: Ausgezeichnet. Mit SIEGEL!